Firmengeschichte
Bäckerei und Konditorei Werner in Benneckenstein (Harz) 

Qualität seit 134 Jahren


Bereits 1886 wurde die Bäckerei vom Ururgroßvater der heutigen Eigentümerin,  August Spormann, aufgebaut. 34 Jahre später ging sie in die Hände des Schwiegersohnes Otto Eberhardt über, der sie mit seiner Ehefrau Frieda weiterführte und im Jahre 1952 ebenfalls an seinen Schwiegersohn Karl - Heinz Werner und Ehefrau Friedel übergab. Dem Paar gelang es, die Bäckerei auch unter neuen gesellschaftlichen Bedingungen weiterzuführen. Leider konnte K.H. Werner es nicht mehr miterleben, dass sein Sohn Ulrich das Geschäft nach der Wende, im Jahr 1991, übernahm und auch das ehemalige Café seines Großvaters wieder zu neuem Leben erwecken konnte.

Im Jahre 2019 übernahm seine Tochter, Solvig Werner-Küchenmeister den Betrieb und führt zusammen mit ihrem Ehemann Jens die Familientradition fort. Zur Zeit sind im Unternehmen 15 Mitarbeiter und eine Auszubildende aus Benneckenstein und Zorge beschäftigt.

Seit 2019 ist mit Vivien Küchenmeister als Konditorin nach einer Ausbildung in der Konditorei Wiecker in Wernigerode die nächste Generation an den Start gegangen. Sie bereitet sich derzeit auf die Meisterausbildung vor. Ihre Schwester Laura wird nach ihrer Ausbildung in der Küche des "Gothischen Hauses" in Wernigerode im Sommer 2021 in der Küche unseres Restaurants ihre Arbeit beginnen.

Heute wird Qualität und Frische  in der Backstube in Benneckenstein, in der Oberstadt 17 produziert. Am Standort Oberstadt 61 wird neben dem Verkauf von Backwaren im umgebauten Restaurant auch Mittagstisch und Partyservice angeboten.

Eine weitere Filiale existiert in Hohegeiß, ein weitere mit Café in Zorge. 

 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram